Lieben was ist

Ich biete Begleitung mit The Work von Byron Katie an. The Work ist ein Weg, um frei von innerem Leiden zu werden.

 

Kosten und Ablauf:

  • Ich begleite per Videochat (Zoom, Whats App, Facebook, Skype) oder persönlich, falls Du in der Nähe lebst.
  • Eine Begleitung dauert zwischen 60 und 90 Minuten.
  • Eine Begleitung kostet 50 Euro.
  • Des weiteren ist eine Kombination mit Personaltraining möglich, welches einen festen Stundensatz hat. Klicke dafür auf den Reiter "Personaltraining" oben.

Was ist The Work?

Gedanken des Selbsthasses (Ich bin fett, zu dünn, ich bin wertlos, ich bin faul, ich sollte...., alle halten mich für einen Spargeltarzan...), Bedürftigkeit (Ich will, dass mein Partner mich sexy findet, niemand liebt mich, am Strand lachen mich alle aus...), Ängste uvm. tauchen in vielen von uns täglich auf.  Als Personaltrainer lerne ich seit Jahren Menschen kennen, die ihren Körper hassen und ihm auch die Schuld für den Hass geben. Bei manchen ist es Hass, bei anderen eine weniger intensive aber konstante Unzufriedenheit. Um dieses Gefühl los zu werden, wird versucht den Körper durch Training und Ernährung zu verändern. Ein schlechtes Gewissen und die Bekämpfung des sogenannten inneren Schweinehundes dienen als Motivation. Obwohl Hartes Training, Disziplin und gutes Essen als lebendiger Ausdruck wertvolle Werkzeuge im Leben sein können, werden sie die schmerzvolle Ablehnung langfristig nicht beenden. Schmerzhafte Gefühle sind die Folge stressiger Gedanken und wir haben absolut keine Kontrolle darüber. The Work ist ein Weg, diesem Denken Raum zu geben und es zu überprüfen, ohne sich darin zu verlieren, es anzugreifen oder wegzudrücken. Dies führt dazu, dass es von sich aus gehen kann und der Stress hört auf.  

 

Ich begleite Dich dabei, diejenigen Gedanken zu identifizieren und zu überprüfen, die Leid in Dir verursachen. Schmerzhafte Gefühle sind der Hinweis darauf, wie es sich anfühlt diesen Gedanken zu glauben. Hier geht es darum zu Dir zu kommen und Dich nach innen zu wenden und frei von diesen Gedanken zu werden. Es geht nicht darum Gedanken oder Gefühle wegzudrücken, zu kontrollieren oder durch positive Gedanken gewaltvoll zu ersetzen. Es geht um echte Selbstberührung, die jenseits aller Konzepte ist. Dies kann eine sehr wichtige Reise in Deinem Leben sein. 

 

The Work:  Ein Weg aus dem Leiden. Eine Frage öffnet den Verstand, ein Statement verschließt ihn.

Die Selbstbefragung/ Überprüfung von Byron Katie, auch The Work of Byron Katie genannt, ist eine Methode um jene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen, die inneres Leiden verursachen. Es geht darum zu fühlen, was Du fühlst und Dir der Gedanken bewusst zu werden, die sich immer wieder in Dir aufführen. Gedanken, die Dich in die Ausweglosigkeit und Dunkelheit schicken. Gedanken, die Dich in die Handlungsunfähigkeit schicken und paralysieren. Diese Gedanken sind nicht böse oder falsch, sondern es sind Mechanismen, die seit Urzeiten in Dir wirken und Dich immer wieder kompromittieren. Sie sind wie Kinder, die solange schreien, bis Du nicht mehr anders kannst, als ihnen zuzuhören. In diesem Moment kommst zu Dir.

 

Anders formuliert:

Wenn wir im innerlich im Widerstand sind mit dem was ist (z.B. mit dem Körper, Geld, Freunden, Partnern, Kindern, Gott/Realität, der Welt, dem Ego, Gefühlen) tut das weh. Mit Hilfe der Überprüfung können wir erkennen, dass kleine und große innere Unbehaglichkeit, nicht durch das Außen, sondern durch das krampfhafte Festhalten am Verstand ensteht. Wenn wir unsere Gedanken (Geschichten/Urteile/Überzeugungen/Konzepte/Glaubenssätze) für bare Münze nehmen, unterwerfen wir ihnen unser (Er-)Leben. 

 

Wieso muss ich mir erst innerlich begegnen, wieso höre ich nicht einfach auf zu denken oder denke nur noch schöne Dinge? Wir hören oder geben Ratschläge wie "Entspann Dich mal, du musst aufhören soviel zu denken, du bist zu verkopft, denk positiv, sei nicht so aggressiv, sei nicht traurig, freu Dich doch mal...". Das ist Gewalt gegen das innere Erleben. Sie führt dazu, dass wir dem, was da in uns ist, wieder nicht begegnen. Jenes, gegen das wir innerlich ankämpfen, bleibt und wächst. Gegen Gedanken und Gefühle anzukämpfen führt lediglich zu noch intensiveren Gefühlen, noch mehr Gedanken und zu Kopfschmerzen. Wir haben die Welt nicht unter Kontrolle und wir haben unser Inneres nicht unter Kontrolle. 

 

Um dem Schmerz zu entkommen gibt es viele Strategien: Z.B. Betäubung durch Alkohol und andere Drogen, Sucht nach Liebe und Anerkennung von außen, exzessives Arbeiten, exzessives Serien und Filme anschauen, im Internet surfen, der Versuch die Welt zu retten, Einkaufen, Affirmationen, auf Mantras konzentrieren und anderes spirituelles Bypassing. Der damit erreichte kurze Frieden weicht zügig, sobald die Ablenkung vorbei ist. Die Ablenkung mit Gewalt oder Disziplin zu unterbinden, ohne sich dem Schmerz zuzuwenden, ist in der Regel aber auch eine Form der Unterdrückung und bringt noch mehr Schmerz. 

 

Bei der Überprüfung geben wir dem Gedanken Raum. Er kann gesehen, gefühlt und entwirrt werden, ohne uns noch tiefer in die Geschichte zu verwickeln. Die Work mit ihren Fragen ist dabei der Anker, der uns davon abhält ins Grübeln zu verfallen. Wir können sehen, dass unsere Welt unsere geglaubten Gedanken spiegelt. Des weiteren können wir entdecken, was wir wirklich wollen und, dass die Medizin gegen unser Leiden in uns schon längst vorhanden ist.  Dadurch kann die Geschichte von sich aus gehen und der Verstand heilt und wird klar. Wir erhalten Zugang zu einer inneren Weisheit, von der wir nicht glaubten, dass sie existiert. 

 

Was ist The Work nicht?

Sie ist kein Ratgeber und keine Therapie. Sie ist nichts ohne Deine Antworten. Sie hat keine Absichten, wie z.B. spirituelle Erleuchtung oder andere Konzepte. Sie ist keine Ideologie und keine Religion. Sie  besteht lediglich aus vier Fragen und der Umkehrung:

  1. Ist das wahr?
  2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
  3. Wie reagierst Du, was passiert, wenn Du diesen Gedanken glaubst?
  4. Wer oder was wärst Du ohne den Gedanken? 

Danach kehrt man den Gedanken zu sich selbst, zum anderen und in das Gegenteil um. 

 

"The Work besteht lediglich aus vier Fragen; mehr ist es nicht. Sie hat keine Absichten und keine Bedingungen. Sie ist nichts ohne Deine Antworten. Diese vier Fragen passen in jedes persönliche Programm und verbessern es. Wenn Du einer Religion angehörst, erhöhen sie deren Wert. Wenn Du keine Religion hast, bringen sie Dir Freude. Und sie verbrennen alles, was für Dich nicht wahr ist. Sie brennen alles weg bis zu der Wirklichkeit, die immer schon gewartet hat." (Byron Katie)

 

Für wen ist die Selbstbefragung geeignet und was braucht es von Dir?

The Work ist eine Meditation, die extrem tief gehen kann, wenn man bereit bist, sich nach innen zu wenden und die Fragen ehrlich zu beantworten. Es braucht die Bereitschaft die eigenen Konzepte und Urteile zu hinterfragen. 

  

Wie läuft das ab?

Ich stelle die Fragen und Unterfragen der Work. Wenn in mir etwas auftaucht, von dem ich glaube es kann Dich unterstützen, biete ich es Dir an und Du entscheidest, ob Du es hören willst. Wenn Dein Verstand abdriftet in Rechtfertigungen und Erklärungen, hole ich Dich zurück in die jeweilige Situation. Ich lasse dir Zeit, damit bei Dir Veränderungen stattfinden können und Du die Antworten, die auftauchen, wahrnehmen und spüren kannst. Was Du benötigst ist Offenheit und die Bereitschaft Deine Gedanken zu überprüfen. Meistens dauert eine solche Begleitung zwischen 45 und 90 Minuten.