The Work - Ein Weg aus dem Leiden

Was ist The Work?

Die Selbstbefragung/ Überprüfung von Byron Katie, auch The Work of Byron Katie genannt, ist eine Methode um jene Gedanken zu identifizieren und zu hinterfragen, die inneres Leiden verursachen. Wenn wir im Widerstand sind mit dem was ist (z.B. mit dem Körper, Geld, Freunden, Partnern, Kindern, Gott/Realität, der Welt, dem Ego, Gefühlen) tut das weh. Mit Hilfe der Überprüfung können wir erkennen, dass jede kleinste innere Unbehaglichkeit und auch das größte innere Leiden, nicht durch das Außen, sondern durch den Verstand ensteht. Wenn wir unsere Gedanken (Geschichten/Urteile/Überzeugungen/Konzepte/Glaubenssätze) für bare Münze nehmen, sind wir ihre Sklaven. Es gibt viele Wege, wie wir diese Muster aufbrechen können. Die Überprüfung ist einer davon. Er glänzt durch seine Einfachheit und gleichzeitige Tiefe.

 

Wieso Überprüfung? Wir hören oder geben Ratschläge wie "Entspann Dich mal, du musst aufhören soviel zu denken, du bist zu verkopft, denk positiv, sei nicht so aggressiv, sei nicht traurig, freu Dich doch mal...". Dies sind Rat-"schläge", die meistens nicht funktionieren. Die Realität zeigt: Jenes, gegen das wir ankämpfen, bleibt und wächst. Gegen Gedanken und Gefühle anzukämpfen führt lediglich zu noch intensiveren Gefühlen, noch mehr Gedanken und zu Kopfschmerzen. Anders ausgedrückt: Zu noch mehr Leid.

 

Um dem Schmerz zu entkommen gibt es viele Strategien: Betäubung durch Alkohol und andere Drogen, Suche nach Liebe und Anerkennung, exzessives Arbeiten, exzessives Serien und Filme anschauen, im Internet surfen, Einkaufen, Affirmationen und anderes spirituelles Bypassing uvm. Der damit erreichte kurze Frieden weicht zügig, sobald die Ablenkung vorbei ist. Die Ablenkung mit Gewalt oder Disziplin zu unterbinden, ohne sich dem Schmerz zuzuwenden, ist in der Regel auch eine Form der Unterdrückung und bringt noch mehr Schmerz. 

 

Bei der Überprüfung geben wir der Geschichte Raum. Sie kann gesehen, gefühlt und verstanden werden. Wir drehen den Spiegel um und entschlüsseln unsere Projektionen. Dadurch kann die Geschichte von sich aus gehen und der Verstand heilt und wird klar. Wir erhalten Zugang zu einer inneren Weisheit, von der wir nicht glaubten, dass sie existiert. 

 

Was ist The Work nicht?

Sie ist kein Ratgeber. Sie ist nichts ohne Deine Antworten. Sie hat keine Absichten, wie z.B. spirituelle Erleuchtung oder andere Konzepte. Sie ist keine Ideologie und keine Religion. Sie  besteht lediglich aus vier Fragen und der Umkehrung:

  1. Ist das wahr?
  2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
  3. Wie reagierst Du, was passiert, wenn Du diesen Gedanken glaubst?
  4. Wer oder was wärst Du (in der gleichen Situation) ohne den Gedanken? 

Danach kehrt man den Gedanken zu sich selbst, zum anderen und in das Gegenteil um. 

 

"The Work besteht lediglich aus vier Fragen; mehr ist es nicht. Sie hat keine Absichten und keine Bedingungen. Sie ist nichts ohne Deine Antworten. Diese vier Fragen passen in jedes persönliche Programm und verbessern es. Wenn Du einer Religion angehörst, erhöhen sie deren Wert. Wenn Du keine Religion hast, bringen sie Dir Freude. Und sie verbrennen alles, was für Dich nicht wahr ist. Sie brennen alles weg bis zu der Wirklichkeit, die immer schon gewartet hat." (Byron Katie)

 

Für wen ist die Selbstbefragung geeignet und was braucht es von Dir?

Für jeden, der sein inneres Leiden beenden will.  The Work ist eine Meditation, die extrem tief gehen kann, wenn man bereit bist, sich nach innen zu wenden und die Fragen ehrlich zu beantworten. Es braucht die Bereitschaft die eigenen Konzepte und Urteile zu hinterfragen. 

 

Mehr über The Work unter www.thework.com. Hier gibt es kostenlos zum Download Beurteile Deinen Nächsten - Arbeitsblätter, Untersuche eine Überzeugung - Arbeitsblätter, das kleine Heftchen, Videos, Literaturtipps, natürlich die vier Fragen und vieles mehr.